Seinen Sommerurlaub an einem schönen Strand zu verbringen, ist der Wunsch sehr vieler Menschen.
Viele dieser Menschen träumen diesbezüglich nicht selten von weit entfernt liegenden Traumstränden, wie zum Beispiel dem herrlichen Strand „Copacabana“ in Rio de Janeiro / Brasilien.
Dort einen Urlaub zu verbringen wird für einige Menschen wohl immer ein Traum bleiben; auf einen Strandurlaub müssen allerdings auch diese Urlauber nicht verzichten, denn auch die Küsten der Nord- und Ostsee können schließlich schöne Strände bieten.

So verbringen zum Beispiel Jahr für Jahr sehr viele Urlauber ihre freie Zeit an der Küste Ostfrieslands, also an der Wattenküste.
Die Strände, die man direkt am Wattenmeer vorfindet, kann man mit vielen anderen Stränden auf der ganzen Welt jedoch nicht vergleichen, was Ihnen im Folgenden einmal anhand des Strandes im beliebten Nordseebad „Bensersiel“ aufgezeigt werden soll.

So verfügt Bensersiel natürlich über einen Sandstrand (siehe Bild unten), wie man ihn im Allgemeinen erwartet.

Bensersiel Strand
Ein Teil des Sandstrandes in Bensersiel – Aufgenommen im November 2011

An diesem Strand kann man in den Sommermonaten in der Sonne aalen, Strandburgen bauen, Strandspaziergänge machen oder sich Strandsportarten, wie Beachvolleyball, widmen.
Im Großen und Ganzen bietet dieser Strand folglich alle Möglichkeiten, die auch andere Strände bieten, wie zum Beispiel der Nordstrand der Insel Norderney. (Siehe Bild unten.)

Nordstrand Norderney
Teil des Nordstrandes der Insel Norderney

Es gibt jedoch zwischen diesen beiden Stränden einen ganz erheblich Unterschied.

Während man an der Seeseite der Nordseeinseln, wie Norderney, völlig unabhängig von den Gezeiten, stets auch Wassersportarten betreiben oder ein erfrischen Bad in der Nordsee nehmen kann, sind derartige Vergnügungen am Strand von Bensersiel ausschließlich bei Flut realisierbar.
Bei Ebbe zieht sich die Nordsee soweit zurück, dass Baden oder Wassersport an den Küstenstränden, wie eben in Bensersiel, nicht mehr möglich ist.

Wattenmeer Bensersiel
Das Wattenmeer vor dem Strand in Bensersiel

Das obige Foto zeigt Ihnen den Blick von Bensersieler Strand aus, in Richtung Wattenmeer.

Wer nun allerdings denkt, dass die meisten Besucher des Strandes in Bensersiel enttäuscht wären, wenn gerade Ebbe herrscht, liegt falsch, denn das Wattenmeer bietet genügend Alternativen zu Wassersport oder Badevergnügen.

Eine dieser Alternativen kann man ggf. schon auf dem Bild erkennen, denn dort kann man im Hintergrund die Ostfriesische Insel Langeoog erkennen.
So bietet es sich bei Ebbe geradezu an, einmal an einer geführten Wattwanderung von Bensersiel nach Langeoog teilzunehmen.
Wem diese Strecke als etwas zu weit erscheint, kann das reizvolle Wattenmeer bei Ebbe jedoch auch im Rahmen kürzerer Wattwanderungen erkunden und hierbei einfach in der Nähe des Strandes in Bensersiel bleiben.

Für Urlauber, die auch bei Niedrigwasser nicht auf das Baden verzichten wollen, bieten fast alle Küstenbäder in Ostfriesland zudem als Alternative auch noch Freibäder an, die zumeist direkt vom Strand aus erreichbar sind.
Dies gilt auch für das Küstenbad Bensersiel, wo es ebenfalls direkt am Strand ein Strandbad gibt

 Strandbad in Bensersiel
Blick auf das Strandbad in Bensersiel mit der großen Wasserrutsche

Abschließend bleibt festzustellen, dass ein Urlaub in einem der Küstenorte am Wattenmeer für Urlauber, die bezüglich ihrer Freizeitgestaltung flexibel sind, durchaus empfehlenswert ist.
Neben einem typischen Badeurlaub, der dort bei Hochwasser natürlich möglich ist, hat man viele alternative Möglichkeiten, wie Ausflüge ins Hinterland, Tagesausflüge auf die Inseln, Wattwanderungen u.s.w.

Lediglich Urlauber, die wirklich jeden Tag am Strand verbringen möchten und sich ggf. auch täglich Wassersportarten widmen möchten, sollten Urlaubsdomizile an der Nordsee vorziehen, welche diese Möglichkeiten auch unabhängig von den Gezeiten bieten können.

(Gastbeitrag von G.Dehne)